ASG - Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen

Niederlassung Ostsachsen

Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen mbH - Niederlassung Südsachsen

Seit Dezember 2015 unterhält die ASG Sachsen mbH, Niederlassung Ostsachsen, betreute Wohnformen für unbegleitete minderjährige Asylsuchende (umA) in Bautzen, bislang gemäß §42 (Inobhutnahme), seit 01.06.2016 Hilfe zur Erziehung nach §34 (Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform) SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe). Grundlegendes Ziel ist es, den jungen Menschen einen neuen Orientierungs- sowie menschlichen Bezugsrahmen mit angemessener Zuwendung zu geben, um sie auf ein späteres selbstständiges Leben vorzubereiten. Die Kinder und Jugendlichen werden rund um die Uhr von erfahrenden Psychologen, Pädagogen bzw. Erziehern und Sozialpädagogen betreut. Dabei kooperieren wir sehr eng mit den kommunalen Behörden und Ämtern, insbesondere dem Jugendamt. Wir unterstützen die zugewanderten jungen Menschen in ihrer Selbständigkeit und tragen dazu bei, ggf. Flucht- und Kriegstraumata zu verarbeiten. Eine geregelte, sinnvolle Tagesstruktur und gemeinsame Sport- bzw. Freizeitaktivitäten sind feste Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit. Wir gewährleisten und organisieren die alltäglichen Dinge der Kinder und Jugendlichen, wie z.B. Mahlzeiten, Hygiene, Bekleidung oder ärztliche Versorgung. Zugleich erhalten die jungen Menschen die Möglichkeit, durch Einstiegskurse die Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu erlernen sowie sich in unseren Werkstätten in verschiedenen Berufsfeldern auszuprobieren. Dadurch leisten wir wichtige Beiträge zur sprachlichen und gesellschaftlichen Integration der Zugewanderten. Darüber hinaus erfahren die Betreuten umfassende Beratung und Unterstützung z.B. in Fragen der Ausbildung, Beschäftigung und Lebensführung. Je nach Möglichkeit und in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Bildungsagentur zielen wir auch auf eine möglichst zeitnahe Einbindung in Willkommens- bzw. Integrationsklassen der regionalen Schulen.